Würfelkreisel

 

Kreiseln statt Würfeln!

In der Würfelwissenschaft (Alealogie) ist die Welt der Würfel klassifiziert. Dieser Würfelkreisel heißt dort Kreiselwürfel und ist dort in der Würfelsystematik unter dem Punkt

9.2.1 Kreiselwürfel 6seitig mit Punkten

geführt.

(Aus dem Würfelfachbuch von Jürgen D. Buchenmath: "Die 7. Seite des Würfels", München, Hugendubel, 1990.)

pile-face-Kreisel

Wenn man keine Münze zum Werfen dabei hat (Kopf oder Zahl) kann man statt dessen diesen französcher Kreisel benutzen.

 Drei Genarationen des Nimm-Gib-Kreisels.

Bei diesem Spiel setzt jeder Mitspieler einen Pfennig, Cent, eine Bohne o.ä. Dann kreiseln die Mitspieler reihum und tun, was ihnen der Kreisel sagt:

  • Nimm 1,
  • Gib 2,
  • Nimm alles,
  • Gib1,
  • Nimm 2,
  • Jeder gibt (In der neusten Fassung heißt es korrekt geschlechtsneutral: Alle geben)

 

Das gleiche in Messing und in 3 Sprachen:

 

Dreidel

Zum jüdischen Hanukkah-Fest gehört der Dreidel, die 4 Seiten tragen die hebräischen Buchstaben nun, gimel, hej und schin.

Sie stehen für: Nichts (Spieler bekommt nichts) - Ganz (Nimm alles) - Halb (Nimm die Hälfte) - Setze 1

Eine andere Erklärung und mehr zum Thema auf der Dreidel-Seite

Eine andere Fassung des selben Spiels

 Start | Kontakt | Sitemap -- © U. Mott